Tue, Jul 29, 2014, 5:47 AM EDT - U.S. Markets open in 3 hrs 43 mins

Recent

% | $
Click the to save as a favorite.

Deutsche Telekom AG Message Board

  • Wonderdoc Wonderdoc Oct 16, 2001 5:20 AM Flag

    Great news from S�ddeutsche Zeitung

    http://szonnet.diz-muenchen.de/REGIS_A13151962

    Monopol der Telekom im Ortsnetz br�ckelt

    Bonner Konzern muss Wiederverk�ufer im eigenen Netz zulassen / Richter r�gt �Missbrauch marktbeherrschender Stellung�

    jth M�nchen � Die Deutsche Telekom hat vor dem Oberverwaltungsgericht (OVG) M�nster eine Niederlage erlitten: Der ehemalige Staatskonzern muss dem Stuttgarter Telekommunikations-Unternehmen Debitel umgehend ein so genanntes Reselling-Angebot f�r das Ortsnetz vorlegen (13B1156/ 01). Das bedeutet, dass Debitel von der Deutschen Telekom (DTAG) Kapazit�ten auf den Leitungen, die bis ins Wohnzimmer der Endkunden reichen, einkaufen und darauf Sprach- und Multimedia-Produkte unter eigenem Namen vermarkten darf.

    Das Urteil hat gro�e Bedeutung f�r die Telekommunikations-Branche. Denn die Deutsche Telekom besitzt faktisch immer noch ein Monopol im Ortsnetz. Dieses k�nnte durch konkurrierende Angebote von Wiederverk�ufern geknackt werden. Dann w�rden voraussichtlich die Preise f�r �rtliche Telefonate und das Internet sinken. Ein Debitel-Sprecher sagte, die ersten Produkte k�nnten bereits zu Beginn des n�chsten Jahres auf den Markt kommen, wenn das Reselling- Angebot der DTAG akzeptabel sei.

    Verz�gerungstaktik

    Eine Sprecherin des Verbands der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM) zeigte sich weniger optimistisch. Sie begr��te das OVG-Urteil. Doch sie wies darauf hin, dass �man jetzt erst einmal abwarten muss, welches Angebot die Telekom vorlegt�. Der Bonner Konzern neige dazu, von den Wettbewerbern �berh�hte Preise zu fordern und Anordnungen der Regulierungsbeh�rde f�r Telekommunikation und Post (RegTP) mithilfe von Gerichtsverfahren zu verz�gern. Tats�chlich hat die RegTP die Telekom schon Ende M�rz aufgefordert, Debitel ein Reselling-Angebot zu unterbreiten. Doch die Telekom hat gegen diese Entscheidung in einem Eilverfahren geklagt. Das hatte bewirkt, dass der Beschluss der RegTP zun�chst nicht umgesetzt wurde. Das Eilverfahren hat die Telekom mit dem OVG-Urteil verloren. Das Hauptsacheverfahren l�uft noch am Verwaltungsgericht K�ln. Anders als beim Eilverfahren muss die DTAG Debitel trotzdem ein Angebot machen. Branchenbeobachter erwarten, dass Debitel den Prozess gewinnen wird.

    Die Richter am OVG M�nster haben den Staatskonzern jedenfalls scharf daf�r ger�gt, dass er keine Wiederverk�ufer im Ortsnetz zulassen wollte. In der 23 Seiten starken Urteils-Begr�ndung vom 1. Oktober stellen sie fest, dass die Telekom �mit �berwiegender Wahrscheinlichkeit ihre marktbeherrschende Stellung missbr�uchlich ausgenutzt hat�. Weiter hei�t es, ein solches Verhalten setzte �eine verwerfliche Absicht voraus�, ein Marktergebnis durchzusetzen, welches bei funktionsf�higem Wettbewerb nicht erreicht werden k�nnte.

    Ein Telekom-Sprecher kritisierte das Urteil: �Es wird jegliche Investition verhindert, wenn Wettbewerber einfach unsere Produkte nehmen und an die Endkunden weiterreichen�. Auch der Verband der regionalen und lokalen Telekommunikationsanbieter Breko sieht im Urteil eine �einseitige Unterst�tzung derjenigen, die keine eigene Infrastruktur aufgebaut haben�. (Seite 4)

    SortNewest  |  Oldest  |  Most Replied Expand all replies
 
DTEGY
16.33+0.10(+0.62%)Jul 28 3:59 PMEDT

Trending Tickers

i
Trending Tickers features significant U.S. stocks showing the most dramatic increase in user interest in Yahoo Finance in the previous hour over historic norms. The list is limited to those equities which trade at least 100,000 shares on an average day and have a market cap of more than $300 million.