Recent

% | $
Quotes you view appear here for quick access.

Deutsche Telekom AG Message Board

  • Wonderdoc Wonderdoc Oct 16, 2001 5:20 AM Flag

    Great news from S�ddeutsche Zeitung

    http://szonnet.diz-muenchen.de/REGIS_A13151962

    Monopol der Telekom im Ortsnetz br�ckelt

    Bonner Konzern muss Wiederverk�ufer im eigenen Netz zulassen / Richter r�gt �Missbrauch marktbeherrschender Stellung�

    jth M�nchen � Die Deutsche Telekom hat vor dem Oberverwaltungsgericht (OVG) M�nster eine Niederlage erlitten: Der ehemalige Staatskonzern muss dem Stuttgarter Telekommunikations-Unternehmen Debitel umgehend ein so genanntes Reselling-Angebot f�r das Ortsnetz vorlegen (13B1156/ 01). Das bedeutet, dass Debitel von der Deutschen Telekom (DTAG) Kapazit�ten auf den Leitungen, die bis ins Wohnzimmer der Endkunden reichen, einkaufen und darauf Sprach- und Multimedia-Produkte unter eigenem Namen vermarkten darf.

    Das Urteil hat gro�e Bedeutung f�r die Telekommunikations-Branche. Denn die Deutsche Telekom besitzt faktisch immer noch ein Monopol im Ortsnetz. Dieses k�nnte durch konkurrierende Angebote von Wiederverk�ufern geknackt werden. Dann w�rden voraussichtlich die Preise f�r �rtliche Telefonate und das Internet sinken. Ein Debitel-Sprecher sagte, die ersten Produkte k�nnten bereits zu Beginn des n�chsten Jahres auf den Markt kommen, wenn das Reselling- Angebot der DTAG akzeptabel sei.

    Verz�gerungstaktik

    Eine Sprecherin des Verbands der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM) zeigte sich weniger optimistisch. Sie begr��te das OVG-Urteil. Doch sie wies darauf hin, dass �man jetzt erst einmal abwarten muss, welches Angebot die Telekom vorlegt�. Der Bonner Konzern neige dazu, von den Wettbewerbern �berh�hte Preise zu fordern und Anordnungen der Regulierungsbeh�rde f�r Telekommunikation und Post (RegTP) mithilfe von Gerichtsverfahren zu verz�gern. Tats�chlich hat die RegTP die Telekom schon Ende M�rz aufgefordert, Debitel ein Reselling-Angebot zu unterbreiten. Doch die Telekom hat gegen diese Entscheidung in einem Eilverfahren geklagt. Das hatte bewirkt, dass der Beschluss der RegTP zun�chst nicht umgesetzt wurde. Das Eilverfahren hat die Telekom mit dem OVG-Urteil verloren. Das Hauptsacheverfahren l�uft noch am Verwaltungsgericht K�ln. Anders als beim Eilverfahren muss die DTAG Debitel trotzdem ein Angebot machen. Branchenbeobachter erwarten, dass Debitel den Prozess gewinnen wird.

    Die Richter am OVG M�nster haben den Staatskonzern jedenfalls scharf daf�r ger�gt, dass er keine Wiederverk�ufer im Ortsnetz zulassen wollte. In der 23 Seiten starken Urteils-Begr�ndung vom 1. Oktober stellen sie fest, dass die Telekom �mit �berwiegender Wahrscheinlichkeit ihre marktbeherrschende Stellung missbr�uchlich ausgenutzt hat�. Weiter hei�t es, ein solches Verhalten setzte �eine verwerfliche Absicht voraus�, ein Marktergebnis durchzusetzen, welches bei funktionsf�higem Wettbewerb nicht erreicht werden k�nnte.

    Ein Telekom-Sprecher kritisierte das Urteil: �Es wird jegliche Investition verhindert, wenn Wettbewerber einfach unsere Produkte nehmen und an die Endkunden weiterreichen�. Auch der Verband der regionalen und lokalen Telekommunikationsanbieter Breko sieht im Urteil eine �einseitige Unterst�tzung derjenigen, die keine eigene Infrastruktur aufgebaut haben�. (Seite 4)

    SortNewest  |  Oldest  |  Most Replied Expand all replies
 
DTEGY
16.53-0.52(-3.05%)Sep 1 4:06 PMEDT